Ein Glück, dass es dich gibt

Stundenlang
könnte ich immer nur hinsehen –
diese kleinwinzige Hand
in deiner riesengroß wirkenden.
Geborgenheit.
Diese kleinwinzige Hand,
zarte, faltenlose Haut.
Deine zeigt die Topographie
eines langen Lebens.
Ich höre eure Hände
miteinander sprechen
und spüre, wie Wärme und Liebe
zwischen euch fließen.
Ich tauche darin ein
wie in ein warmes Bad.
Dafür danke ich dir.

Sonnenblumen,
so sagt man,
wenden ihre Köpfe
immer der Lichtquelle zu –
nachahmenswerte
Geschöpfe.

Manchmal wünsche ich mir,
ihr würdet die Erziehung eurer Enkelkinder
mehr ihren Eltern überlassen.
Manchmal wünsche ich mir,
ihr würdet eure Enkelkinder nicht
gar so oft nach dem Schulerfolg fragen.
Manchmal wünsche ich mir,
ihr würdet einfach die Zeit mit ihnen genießen,
einander mit guter Laune und viel Verständnis verwöhnen.
Manchmal denke ich mir,
ihr hattet doch schon euren Teil
an Ärger, Enttäuschung und Sorgen mit uns Kindern.
Manchmal denke ich mir,
es wird Zeit, dass ihr es euch gut gehen lasst
miteinander.