TV-Termine

Voraussichtlich am 31. 10. 2009 sendet das ERV-TV den Beitrag „Fairer Handel“ – da wird wohl etwas vom Handtaschenfest zu sehen sein… Die Sendung heißt „Gott sei Dank“, Uhrzeit: 19:30 Uhr

RADIO
In Salzburg gibt´s dann noch ein Interview im Lokalsender „radiofabrik“ (UKW 107,5MHz/97,3 MHz im Süden und Tennengau) über das Buch „Handtaschenkram und anderes Unergründliches – Geschichten mitten aus dem Leben,“ und zwar am 21.12. um 11 Uhr, am 22. und 23. über ERF Österreich, österreichweit.-

FERNSEHEN

15. August 2009: IN LEIPZIG – HOLZHAUSEN::
Anlässlich des Handtaschen-Festes bei „per-LE“ wird für einen Beitrag im ERF TV-Sender vor Ort gefilmt. Schwerpunkt des Beitrags: Macht fair-trade Sinn? Wenn Sie interviewt werden wollen – kommen Sie hin!
Natürlich wird auch auf „Handtaschenkram und anderes Unergründliches“ bezug genommen –
genauer Sendetermin wird noch bekanntgegeben.

Nicht vorenthalten möchte ich Ihnen die Neuigkeiten aus der ERF – TV – Redaktion in Wetzlar, betreffend den 25. Dez. 2008:

Wetzlar/München (ERF). Zum Weihnachtsfest bietet der Spielfilmsender DAS
VIERTE (München) seinen Zuschauern eine halbe Stunde mehr ERF Programm. Am 25. Dezember (1. Weihnachtstag) wird ERF Medien ab 9.30 Uhr die Sendung „Best of ‚Gott sei Dank!’ 2008“ bei DAS VIERTE ausstrahlen.

1. Flaschen-Held: Bernhard Höcker sammelt Pfandflaschen und verdient damit ein kleines Vermögen. Doch das Geld behält er nicht für sich.
2. Jimmy Kelly: Der Musiker aus der bekannten Kelly Family erzählt von Schattenseiten des Erfolgs und einer zweiten Chance im Leben.
3. Mr. Joy: Bei Illusionist Karsten Stohhäcker alias Mr. Joy ist alles Trick und doch übersinnlich.
4. 90 Minuten im Himmel: Nach einem Unfall war der amerikanische Pastor Don Piper 90 Minuten lang tot. Er sagt: „Ich war im Himmel.“
5. Schluss mit Diät: Die österreichische Schriftstellerin Doris Reinthaler ist überzeugt: Schlank sein allein, macht auch nicht glücklich.

ERF Medien ist jeden Samstag ab 9.30 Uhr mit seiner Sendereihe „Hof mit
Himmel“ bei DAS VIERTE zu sehen. Bis zu 150.000 Zuschauer verfolgen das
Magazin. Auf die Sendung erhält der ERF bis zu 700 Zuschriften und Anrufe.“

Weitere Sende-Termine und Stationen:
Satellit digital:

Bibel TV – Di, 30. Dezember 2008, um 17:30 Uhr
rheinmaintv – Sa, 27. Dezember 2008, um 16:00 Uhr

Kabel:
FAB (Fernsehen aus Berlin) – Sa, 27. Dezember 2008, um 17:05 Uhr
(Wh.: So, 28. Dezember, um 08:30 Uhr, Di, 30. Dezember, um 04:30 Uhr,
und Fr, 2. Januar 2009, um 17:05 Uhr)
bw family tv – So, 28. Dezember 2008, um 10:30 Uhr
rheinmaintv – Sa, 27. Dezember 2008, um 16:00 Uhr

Und natürlich über’s Internet
www.gottseidank.tv

ACHTUNG AUFNAHME!
TV-Beitrag v. 13. 9. 2008 unter http://www.gottseidank.tv

Willkommen im farbenfrohen Herbst !! Vor der AufnahmeMiriam Hinrichs und ichRedakteurein Simone Wagner und ichIn der Maske

Der Beitrag über „Ab heute mag ich mich“ – gefilmt in Salzburg, Österreich und im ERF Studio Wetzlar, Deutschland, wurde bereits gesendet, ist aber weiterhin im Internet über: www.erftv.de und www.gottseidank.tv zu sehen.

Die Dreharbeiten waren ein sehr schönes Erlebnis und ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit, die der ERF leistet. Ich denke, gerade in unserer Zeit ist diese Form des „den Glauben unter die Leut´bringen“ eine ausgezeichnete Möglichkeit, die wirklich unterstützenswert ist. Ich bin dankbar für diese Erfahrung und das Kennenlernen des Film-Teams – besonders für die entspannte, fröhliche Zusammenarbeit mit Redakteurin Simone Wagner, dem Salzburg-Filmteam Issa und Miguel aus München, und natürlich dem Team im Studio mit der reizenden Moderatorin Miriam Hinrichs. Ein ganz großes Dankeschön auch an Frau Pirchner von der Boutique „rund na und“ in Salzburg, Elisabethstr., von der ich (nicht nur) für diesen Auftritt eingekleidet wurde!

TV – AUSSTRAHLUNG – REAKTIONEN – Die Redakteurin berichtet:

„Gerade komme ich von unserem Service-Center. Ich habe nachgefragt, wie die Rückmeldungen zu deinem Film und Talk waren: Sehr gut! Es gab viele Leute, die sich gemeldet haben und einfach nur ihr Lob los werden wollten. Für die meisten war es ein wichtiges Thema. Leider konnte man mir keine detaillierte Antwort geben, was die Leute konkret gesagt haben, man konnte mir auch keine Zahlen nennen. Aber es ist außergewöhnlich, dass sich so viele Leute auf eine Gott sei Dank!-Sendung melden. Deine Bücher sind auch alle ruck zuck weg gewesen – wen wundert’s ;-)!“
Miriam Hinrichs und ich